Skip to main content

Eisbein im Schnellkochtopf mit Sauerkraut

Zu den sehr beliebten Rezepten im Schnellkochtopf gehört das Eisbein im Schnellkochtopf. Dauert das Eisbein auf herkömmliche Kochweise im Kochtopf sehr lange, kann diese Zeit im Schnellkochtopf deutlich verkürzt werden. Das Schöne ist, das komplette Gericht kann nur mit dem Schnellkochtopf gezaubert werden. Sie müssen also keine weiteren Pfannen und Töpfe einsauen. Empfehlenswert ist es aber, zumindest die Kartoffeln in einem separaten, normalen Kochtopf zu kochen.

Die Zutaten

Die Anzahl der Zutaten hält sich in Grenzen. Folgendes wird benötigt:

• 1 Eisbein

• 400g Sauerkraut

• Kartoffeln, Menge nach Bedarf

• Wacholderbeeren, Nelken, Lorbeerblätter

Die Zubereitung

Die Zubereitungszeit für das Eisbein im Schnellkochtopf wird in etwa 45 Minuten benötigen. Für Schnellkochtopf Gerichte mag das ziemlich lange sein, allerdings muss auch bedacht werden, dass das komplette Gericht im Schnellkochtopf zubereitet wird und deshalb mehrere Kochvorgänge zu absolvieren sind. Das hat aber den Vorteil, dass kaum reine Vorbereitungszeit aufgewendet werden muss, da der Rest einfach vorbereitet werden kann, während das Eisbein bereits im Schnellkochtopf schmort.

Und so geht’s los. Das Eisbein zunächst gründlich abwaschen und dann in den Schnellkochtopf werfen. Anschließend das Wasser hinzugeben, dabei sollten Sie sich in etwa am Gewicht des Eisbeins orientieren. Grober Richtwert – 1 Liter Wasser pro 1 Kilogramm! Auf jeden Fall sollten Sie nicht mit dem Wasser geizen, da Sie sonst später zu wenig Brühe haben werden.

Als Nächstes den Topf verschließen und auf die entsprechende Garstufe für Fleisch einstellen. Bei den meisten Modellen wird das die zweite Stufe sein. Um den nötigen Innendruck für die Garstufen zu erreichen, den Herd aufs Maximum drehen. Sobald der nötige Druck erreicht ist ( abzulesen an der Druckanzeige) können Sie die Hitze von außen reduzieren. Das Eisbein soll im Schnellkochtopf nun 20-25 Minuten garen.Diese Zeit müssen Sie aber nicht mit Däumchendrehen verschwenden sondern können sie sinnvoll nutzen, indem Sie die Kartoffeln schälen.

Nach Ablauf der 25 Minuten entfernen Sie den Schnellkochtopf von der Hitzequelle und warten, bis sich der Druck abgebaut hat. Das ist wichtig, versuchen Sie bitte nicht den Topf unter Druck zu öffnen!

Ist der Druck verflogen, können Sie den Schnellkochtopf öffnen und das Eisbein herausnehmen. Aber Vorsicht, heiß! In die zurückgelassene Brühe legen wir nun das Sauerkraut und die Nelken etc. dazu. Anschließend das Eisbein wieder mit dazu und dann den Herd wieder voll auf höchste Stufe stellen, bis die zweite Garstufe wieder erreicht ist. Wenn dies soweit ist, lassen Sie das Eisbein im Schnellkochtopf nochmals 20 Minuten köcheln. In dieser Zeit können Sie nun auch die Kartoffeln auf Temperatur bringen.

Nach 20 Minuten ist das Eisbein mit Sauerkraut und Kartoffeln dann verzehrbereit. Butterweicheres Fleisch als im Schnellkochtopf ist eigentlich kaum möglich und wie Sie gesehen haben ist es absolut kein Hexenwerkt, Eisbein im Schnellkochtopf zuzubereiten. Guten Appetit!