Skip to main content

Schnellkochtopf reinigen – So wird der Schnellkochtopf wieder sauber!

Eintöpfe, Soßen oder Milch – egal was, alles hinterlässt unsaubere Spuren im Schnellkochtopf. Deshalb sollten Sie nach jeder Nutzung den Schnellkochtopf reinigen! Die Reinigung an sich ist im Prinzip keine komplizierte Geschichte, dennoch sollten einige wenige Aspekte beachtet werden.

Tipps zur Reinigung des Schnellkochtopfes

Die Reinigung des Topfes ist relativ einfach, da dieser meist Geschirrspüler geignet ist. Allerdings stößt bei sehr starken Verkrustungen auch die Spülmaschine an ihre Grenzen. Sie sollte den Topf deshalb vorher schon etwas behandeln.

Tipp: Weichen Sie den Topf direkt nach dem Kochen mit warmen Wasser ein, bevor Sie ihn in die Spülmaschine stecken! Dadurch lösen sich Verkrustungen, die dann mit einer weichen Bürste entfernt werden können. Den restlichen Dreck erledigt dann die Spülmaschine!
Schnellkochtopf reinigen

Den Schnellkochtopf am besten immer vorher in warmen Spülwasser einweichen!

Falls Sie keine Spülmaschine besitzen, können Sie den Topf natürlich genauso gut mit der Hand reinigen. Dabei sollten Sie allerdings unbedingt die empfindliche Antihaftbeschichtung des Topfes beachten! Harte Schwämme oder Bürsten mit Metall können dieser Beschichtung schaden. Durch zu starkes Schrubben entstehen dadurch Kratzer, in denen sich Essenreste festsetzen können. Das Anbrennen von Speisen wird dadurch bei den nächsten Kochvorgängen sogar begünstigt.

Tipp: Lassen Sie den Topf einige Stunden erstmal einweichen und entfernen Sie die Essensreste dann mit einer WEICHEN Bürste!

Die Reinigung des Deckels

Den Deckel des Schnellkochtopfes sollten Sie immer per Hand waschen! Auch wenn dieser vom Hersteller als spülmaschinenfest deklariert wird. Das liegt Allen Voran am Dichtungsring. Der Dichtungsring ist mit das wichtigste Bestandteil eines jeden Schnellkochtopfes, das wurde in unserem Schnellkochtopf Test deutlich. Da dieser meist aus Gummi ist, ist er leider auch sehr empfindlich. Ein Spülmaschinenreiniger wäre auf Dauer zu aggressiv für den Ring. Dieser würde mit der Zeit hart und porös werden und er könnte seine wichtige Funktion, das Abdichten des Topfes, nicht mehr richtig ausführen. Dies würde auch die Gefahr einer Schnellkochtopf Explosion erhöhen!

Abgesehen davon, sollte der Dichtungsring sicherheitshalber mindestens alle 2 Jahren ausgetauscht werden!

Tipp: Entfernen Sie vor jeder Reinigung den Dichtungsring vom Deckel und reinigen ihn sanft separat. Ist der Dichtungsring abmontiert, können Sie den Deckel auch gut und gerne in die Spülmaschine stecken.

Schnellkochtopf reinigen – Entfernen von angebrannten Essensresten

Wer kennt es nicht – der Schnellkochtopf steht auf dem Herd, plötzlich klingelt es an der Tür. Ein guter Freund schaut vorbei und man verquatscht sich. Bei der Rückkehr in die Küche ist das Essen im Topf eingebrannt.

Eingebranntes bzw. angetrocknete Speisen sind schwierig zu entfernen, da harte Bürsten zum Schutz des empfindlichen Antihaftbeschichtung nicht eingesetzt werden sollten.sponge-52114_640 In diesem Fall sollten Sie den Topf erstmal einige Stunden in warmem Spülmittelwasser einweichen lassen. Anschließend versuchen Sie mit einem weichen Lappen, Schwamm oder Bürste die Essensreste zu entfernen.

Blöd ist, wenn gerade dann kein Spülmittel oder sonstige chemische Hilfen daheim sind. Es gibt aber einige Hausmittel, die eventuell nützlich sein könnten!

Backpulver gehört zum Beispiel dazu. Einfach das Backpulver mit Wasser mischen und den Topfboden mit der entstandenen Masse einweichen. Auch Essig kann eine Hilfe sein. Allerdings müssen Sie die Essigessenz vor dem Reinigen erst noch Aufkochen, was zu einem höllischen Gestank in der ganzen Wohnung führen kann.

Manchmal sind Verkrustungen so hartnäckig, dass Sie nach der ersten Reinigung immer noch bestehen. In diesem Fall müssen Sie den Reinigungsvorgang eben so oft wiederholen, bis dies nicht mehr der Fall ist.

Fazit

Einen Schnellkochtopf zu reinigen ist nicht kompliziert. Wichtig ist, dass Sie Ihren Topf schonend behandeln! Zusammenfassend hier eine kurze Checkliste:checklist-1295319_640

  1. Topf einweichen
  2. Dichtungsring vom Deckel entfernen und separat reinigen
  3. Eingeweichte Essensreste mit einer WEICHEN Bürste, Schwamm etc.
  4. Topf und Deckel ab in die Spülmaschine

Wenn Sie darauf achten, die Beschichtung des Bodens bei der Reinigung zu schonen und den Dichtungsring nicht mit in die Spülmaschine geben, steht einer langen Haltbarkeit ihres Schnellkochtopfes nichts im Wege!


Ähnliche Beiträge