Skip to main content

Die Angst vor der Schnellkochtopf Explosion – kann der Schnellkochtopf explodieren?

Trotz der zahlreich bekannten Vorteile scheuen viele Menschen den Kauf eines Schnellkochtopfes. Der Grund dafür sind meist Sicherheitsbedenken – oder auch die Angst vor einer  Schnellkochtopf Explosion. Aber kann ein Schnellkochtopf denn wirklich explodieren? Oder ist diese Angst unbegründet? Im folgenden Artikel erfahren Sie die Antwort und Tipps zum sicheren Umgang mit dem Schnellkochtopf!

Was passiert bei einer Schnellkochtopf Explosion?

Um von einer wirklichen Explosion reden zu können, müsste es den Topf regelrecht zerfetzen. Um einen solchen Fall zu finden bedarf es einer sehr langen Recherche – denn dieses Szenario ist sehr unwahrscheinlich.Schnellkochtopf Explosion

Wenn die Rede von einer Schnellkochtopf Explosion ist, wird meist etwas anderes gemeint. Und zwar dass der sich der Topfdeckel hebt und der Inhalt gen Decke fliegt. Dieses Szenario ist schon durchaus realistischer als eine echte Explosion, aber dennoch sehr selten anzutreffen. Aber wie kann es überhaupt dazu kommen?

Im Inneren des Schnellkochtopfs herrscht ein Überdruck und der Siedepunkt ist erhöht. Hebt sich jetzt beispielsweise der Deckel, ist der Inhalt auf einmal Normaldruck ausgesetzt – gleichzeitig ist der Siedepunkt im Topf aber immer noch erhöht. Das hat zur Folge, dass viel von der vorhandenen Flüssigkeit gasförmig wird und an Volumen zunimmt. Dabei entsteht eine Gasblase, die den Topfinhalt geradewegs nach oben schleudert. Dieser Vorgang wird als Siedeverzug bezeichnet. Reden wir also von einer Schnellkochtopf Explosion, ist eigentlich dieser Vorgang gemeint!

Warum eine Schnellkochtopf Explosion unwahrscheinlich ist

Moderne Schnellkochtöpfe bieten mehrere Sicherheitsmechanismen, durch die ein Schnellkochtopf gar nicht explodieren kann.  Zunächst einmal fällt ein Schnellkochtopf unter die Richtlinie 97/23/EG und muss einer Baumusterprüfung für Druckgeräte unterzogen werden, bevor der Topf überhaupt vertrieben werden darf.

Weiterhin sorgen 2 Ventile am Topf für Sicherheit – das Regelventil bzw. Druckregler und das Sicherheitsventil. Das Regelventil dient zur Druckregulation um einen konstanten Druck zu gewährleisten. Das Sicherheitsventil hat 2 wichtige Funktionen. Einerseits öffnet es sich, wenn das Regelventil versagt, um Druck abzulassen. Andererseits wird es beim Öffnen des Topfes zwangsweise geöffnet, um möglichen Restdruck langsam abzulassen.

Solange Sie Ihren Schnellkochtopf regulär im Handel kaufen und auf das Vorhandensein dieser 2 Ventile achten, müssen Sie sich also keine Sorgen um eine mögliche Schnellkochtopf Explosion machen!

Tipps zum sicheren Umgang mit dem Schnellkochtopf

Wie bereits weiter oben im Text erläutert, ist die eigentliche Gefahr keine Explosion an sich, sondern der sogenannte Siedeverzug. Der Siedeverzug ist ebenfalls sehr selten. Dennoch können einige Fehler bei der Handhabung des Schnellkochtopfs diesen Vorgang begünstigen.

security-146536_640Der „schnellste“ Weg um einen Siedeverzug herbeizuführen ist den Deckel nicht richtig zu schließen. Ist der Deckel immer druckfest verschlossen, wird es auch kein Problem mit plötzlich herrschendem Normaldruck geben. Sie müssen dafür einfach auf ein vorhandenes CE-Siegel achten, sowie auf ein korrektes Einrasten des Deckels. Den richtigen Sitz des Deckels können Sie auch an den Griffen sehen. Die Griffe des Schnellkochtopfs liegen meist parallel zueinander, wenn der Topf richtig verschlossen ist!

Ein weiterer Punkt, den Sie vermeiden sollten, ist mangelnde Pflege. Damit das Druckventil ordnungsgemäß seine Arbeit verrichten können, sollte dieses auch sauber und gepflegt sein. Ist es verdreckt, kann es unter Umständen keinen Überdruck mehr regulieren. Gegen zu stark steigenden Druck unternimmt das Druckventil nichts mehr, was letztendlich tatsächlich zu einer Explosion bzw. Abheben des Deckels führen könnte. Sie sollten daher ihren Schnellkochtopf ordentlich reinigen!Glücklicherweise gibt es ja noch das Sicherheitsventil, das unterstützend einspringt. Es sei denn, auch das ist defekt oder dreckig.

Fazit

Schlussendlich lässt sich festhalten, dass die Wahrscheinlichkeit einer richtigen Explosion beim Kochen mit dem Schnellkochtopf gegen Null geht. Eine theoretische Gefahr besteht durch den Vorgang des Siedeverzugs, wodurch der Deckel samt Topfinhalt Richtung Decke katapultiert werden könnte.

Damit das passiert, müssen aber wichtige Bestandteile des Schnellkochtopfes defekt sein oder Fehler beim Umgang mit dem Schnellkochtopf begangen werden. Wenn Sie die Tipps zur sicheren Handhabung dieses Artikels beherzigen und auf Modelle unseres Schnellkochtopf Tests setzen, werden Sie in aller Seelenruhe die Vorteile eines Schnellkochtopfes beim Kochen genießen können!


Ähnliche Beiträge