Skip to main content

Informationen über einen Dampfgarer

Dampfgarer Ratgebertext

Dampfgarer bieten eine gesunde und schonende Art der Zubereitung, um Aromen, Nährstoffe sowie Vitamine zu erhalten und Lebensmittel ohne zusätzliches Fett in schonend heißem Dampf zu garen. Obwohl die Art der Zubereitung schon seit Jahrhunderten Anwendung findet, gibt es den Dampfgarer als Küchengerät erst seit dem frühen 20. Jahrhundert. In diesem Ratgebertext finden Sie alle wichtigen Informationen rund um den Dampfgarer und dessen Anwendung.

Dampfgarer Funktionsweise

Moderne Dampfgarer sind einfach in der Handhabung und sorgen für eine schnelle und einfache Zubereitung verschiedener Gerichte. Durch die unkomplizierte Bedienung und die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten verdrängt der Dampfgarer langsam aber stetig herkömmliche Küchengeräte wie den Backofen oder die Mikrowelle aus der Küche. Dabei ist das Prinzip recht simpel. Speisen werden durch heißen Wasserdampf gegart und erhitzt. Durch die relativ niedrigen Temperaturen, werden Aromen, Mineralstoffe und Vitamine fast vollkommen konserviert, während bei konventioneller Zubereitungsmethoden ein Großteil dieser wichtigen Vitalstoffe verloren gehen kann.

Lebensmittel werden beim Dampfgaren in kleine Körbchen oder Siebe gelegt. Anschließend wird in einem Behälter zur Erzeugung von Dampf, Wasser erhitzt. Dieser Dampf zirkuliert anschließend durch den Behälter. Durch diese Funktionsweise spart man unter anderem, dank der Energieeffizienz, Zeit und Geld. Aber nicht in jedem Fall erfolgt das Garen durch die Verdampfung von reinem Wasser.

Ganz nach Wunsch und persönlichem Geschmack, kann auch ein flüssiger Sud verwendet werden. Da das Dampfgaren seit einiger Zeit in Mode ist und sich wachsender Beliebtheit erfreut, wurden mittlerweile etliche leckere Rezepte entwickelt, die so mit einem Backofen nicht erst möglich wären. Je höher der Druck in einem Dampfgarer, desto höher die Temperatur. So kann mit Temperaturen um die 130°C gegart werden, der Kochvorgang beschleunigt sich.

Dampfgarer Vorteile

Dampfgarer punkten durch ihre einfache und effektive Funktionsweise. Er ersetzt und bündelt zahlreiche herkömmliche Küchengeräte in einem Gerät, dabei ist die Anwendung kinderleicht. Im Folgenden haben wir alle Vorteile des Dampfgarens zusammengefasst.

  • 1. Dampfgaren ist kinderleicht

Um Gerichte im Dampfgarer zuzubereiten muss man kein Koch sein. Auch wenn viele Geräte auf den ersten Blick durch viele Optionen einschüchtern können, ist das Garen per Dampfgarer spielend leicht zu erlernen. Den meisten Geräten sind Handbücher beigelegt, in denen Garzeiten für verschiedene Gerichte und Lebensmittel gelistet sind. Sie können also nichts falsch machen.

  • 2. Sie sparen Zeit

Im Gegensatz zum herkömmlichen Kochen, muss das Gericht nicht ständig im Blick behalten werden. Das Gericht kann nämlich nicht anbrennen oder zu trocken werden. Dabei muss lediglich Wasser in das Gerät gefüllt werden und eine Zeit sowie die nötige Temperatur eingestellt werden. Der Dampfgarer erledigt den Rest.

  • 3. Leichte Bedienung

Egal welche Speise zubereitet werden soll, mit 100°C können Sie nichts falsch machen. Die Ausnahme bildet Fisch, dieser sollte bei etwa 90°C gedämpft werden, um eine schöne Konsistenz und Textur zu behalten. Auch diffizilere Gerichte, wie etwa ein Souffle können in einem solchen Gerät gezaubert werden. Achten Sie hierbei auf die genaue Temperaturangaben, um ein schönes Endergebnis zu erhalten.

  • 4. Energiesparende Zubereitung

Neben der Zeitersparnis kommt Ihnen auch eine ordentliche Stromersparnis zugute. Lebensmittel müssen im Dampfgarer nicht separat zubereitet werden. Verschiedene Gerichte können zusammen in einem Vorgang gegart werden, somit sparen Sie auf Dauer effizient Strom und schonen damit Ihren Geldbeutel.

  • 5. Für eine gesunde Ernährung

Der wesentliche Vorteil des Dampfgarens gegenüber herkömmlichen Zubereitungsarten ist die schonende und vor allem fettfreie Zubereitung der Speisen. Vitamine, Nährstoffe und Mineralstoffe bleiben überwiegend erhalten, da Speisen nur sanft gegart und nicht zerkocht werden. Zudem bleibt das Gemüse knackig und frisch – so macht das Essen gleich doppelt Spaß!

  • 6. Erwärmen und Auftauen möglich

Die Anwendungsmöglichkeiten eines Dampfgarer sind schier unbegrenzt. Reste vom Vortag können problemlos aufgewärmt werden und sogar das Auftauen von gefrorenen Lebensmitteln ist möglich. Lebensmittel bleiben durch das schonende Garen stets frisch.

  • 7. Der Dampfgarer – ein Multitalent

Neben der schonenden Zubereitung von Lebensmitteln kann ein Dampfgarer noch vieles mehr. So können beispielsweise Nuckelflaschen für Säuglinge desinfiziert werden oder sogar Marmelade hergestellt werden. Auch frische Säfte, Fruchtmus und vieles mehr kann mit einem solchen Gerät spielend leicht hergestellt werden.

Dampfgarer Kaumfempfehlung

Es gibt einige Faktoren, die es vor dem Kauf eines Dampfgarers zu beachten gibt. Je nach persönlichem Anwendungsgebiet, ist beispielsweise die Größe des Behälters ausschlaggebend. Soll der Dampfgarer eine ganze Familie versorgen oder findet er in einem Single-Haushalt Verwendung?

Für ein optimales Ergebnis sollte der Behälter nicht zu voll gemacht werden, die einzelnen Speisen sollten für eine gute Dampf-Zirkulation Platz haben und nicht zu dicht beieinander stehen. Im Zweifel lohnt sich der Griff zu einem größeren Behälter.

Auch die Anordnung der Behälter spielt eine Rolle. Werden Speisen in einem Behälter zusammen gegart, greifen Geschmacksaromen aufeinander über. Sollen ganze Menüs mit einem Garvorgang zubereitet werden, empfiehlt sich der Griff zu einem Dampfgarer mit verschiedenen, nebeneinander liegenden Behältern. Auch bei gestapelten Behältern kann ein Übergang der Aromen möglich sein.

Die Größe des Wassertanks ist wichtig in Hinblick auf die Menge der Lebensmittel, die gegart werden sollen. Je größer die Menge an Speisen, desto häufiger muss der Wassertank nachgefüllt werden. Auch wenn ein kleinerer Wassertank günstiger und platzsparend ist, lohnt sich in der Regel ein etwas größerer Wassertank. Wichtig hierbei ist eine Abschaltautomatik, sollte der Wassertank leer sein. Dies beugt Schäden am Gerät vor. Welcher Dampfgarer für Sie in Frage kommt können Sie direkt im Vergleich von Reisland herausfinden.

Dampfgarer Fazit

Ein Dampfgarer ist ein wahres Multitalent und ein Must-Have für jeden angehenden Hobbykoch. Er vereint mehrere Küchengeräte und ist spielend leicht in der Handhabung.
Gerade für Personen die sich gerne gesund ernähren, aber nicht viel Zeit zur Verfügung haben um zu kochen, ist ein Dampfgarer das perfekte Küchengerät.
Dabei sind Dampfgarer nach Ausführung und Anwendungsgebiet schon um kleines Geld zu haben und nehmen wenig Platz in Anspruch.
Die Anwendungsgebiete sind schier grenzenlos, so können von frischem Fisch bis hin zu Fruchtsäften und Marmelade jegliche Gerichte und Speisen kinderleicht zubereitet werden – der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.


Ähnliche Beiträge